Tarif- und Arbeitsrecht

Tarifliche Alterssicherung in der Metall- u. Elektroindustrie

Kündigungsschutz und Verdienstsicherung


ZIELGRUPPE

Betriebsratsmitglieder und Schwerbehindertenvertrauenspersonen


SEMINARINHALT

Die Absicherung vor Kündigungen und Verdienstverlusten im Alter ab Vollendung des 53. bzw. 54. Lebensjahres ist für viele Beschäftigte eine der wichtigsten tariflichen Errungenschaften. Die umfangreichen und komplizierten Regelungen im Manteltarifvertrag wurden im Jahr 2022 in wesentlichen Punkten geändert. In dem Seminar werden die aktuellen tariflichen Regelungen anhan d von konkreten Beispielen praxisnah erläutert, damit Betriebsräte ihren betriebsverfassungsrechtlichen Überwachungsaufgaben erfüllen und den Betroffenen rechtssichere Auskünfte geben können.

  • Alterskündigungsschutz
    – Voraussetzungen für den tariflichen Kündigungsschutz
    – Reichweite des Kündigungsschutzes
    – Sozialrechtliche Auswirkungen des Alterskündigungsschutzes (z.B. beim Abschluss von Aufhebungsverträgen)
  • Verdienstsicherung
    – Voraussetzungen für die tarifliche Altersverdienstsicherung
    – Vergleichszeitraum
    – Berechnung der Altersverdienstsicherung (mit Beispielberechnungen)
    – Auswirkungen von nachträglichen Veränderungen (z.B. Höhergruppierung, Schichtwegfall, Teilzeit)
  • Tarifliche Änderungen und Übergangsregelungen

REFERENT

Dieter Stang, Rechtsanwalt Stuttgart


Termin
Seminar-Nr.
Ort
Kosten
Anmeldung
Termin 07.03.2024
Seminar-Nr. 924001
Ort

Stuttgart-Degerloch

Kosten
Seminargebühr € 280,00 2
Tagungspauschale € 48,002
Anmeldung
|
2
zzgl. MwSt.
|
Freistellung nach § 37.6 BetrVG und § 179.4 SGB IX