Betriebsrat

BR-Wahl 2022: Vereinfachtes Wahlverfahren

Schulungen für Wahlvorstände
vereinfachtes Wahlverfahren für Betriebe bis 100 (bzw. bis 200) Beschäftigte


ZIELGRUPPE

Wahlvorstandsmitglieder


SEMINARINHALT
  • Grundbegriffe und Grundsätze der Betriebsratswahl
    • Betrieb und Unternehmen
    • Betriebsteile, Kleinstbetriebe
    • Arbeitnehmer des Betriebes
    • Leiharbeitnehmer
  • Zusammensetzung und Wahl des Betriebsrates
    • Wahlberechtigung
    • Wählbarkeit
    • Zahl der Betriebsratsmitglieder
    • Ermäßigte Zahl der Betriebsratsmitglieder
    • Zeitpunkt der Betriebsratswahlen
    • Zusammensetzung nach Beschäftigungsarten und Geschlechter
  • Vereinfachtes Wahlverfahren für Kleinbetriebe
    • Bestellung des Wahlvorstandes
    • Einladung zur Wahlversammlung
    • Durchführung der Wahl
  • Aufgaben des Wahlvorstandes
    • Wahlvorbereitende Maßnahmen
    • Fristen
    • Wahlausschreiben
    • Einreichung von Wahlvorschlägen
    • Organisatorische Fragen
  • Wahldurchführung
    • Wahl des Betriebsrates in geheimer und unmittelbarer Wahl
    • Stimmabgabe
    • Wahlgrundsätze
    • Schriftliche Stimmabgabe
  • Aufgaben nach der Durchführung der Wahl
    • Stimmauszählung
    • Feststellung der gewählten Betriebsratsmitglieder
    • Bekanntmachung des Wahlergebnisses
    • Einladung zur konstituierenden Sitzung
  • Wahlanfechtung und Nichtigkeit der Wahl

Am 01.07.2021 traten durch das „Betriebsrätemodernisierungsgesetz“ gesetzliche Neuregelungen zur Betriebsratswahl in Kraft, die von Wahlvorständen unbedingt zu beachten sind. Dies gilt auch für die seit der letzten Wahl ergangenen Entscheidungen der Arbeitsgerichte, die im Seminar praxisnah erläutert werden. Das Seminar richtet sich daher ausdrücklich auch an erfahrene Wahlvorstände.

Die Betriebsratswahlen werden vom Wahlvorstand vorbereitet und durchgeführt. Auch beim sogenannten vereinfachten Wahlverfahren sind zahlreiche Vorschriften und Fristen zu beachten. Das Gelingen der Wahl ist von der genauen Einhaltung der Verfahrens- und Formvorschriften abhängig. Unser eintägiges Seminar ist speziell auf dieses Wahlverfahren im Kleinbetrieb zugeschnitten. Wahlvorstandsmitglieder können sich hier auf ihre Aufgaben vorbereiten. Im Mittelpunkt stehen die gesetzlichen Vorschriften aus dem Betriebsverfassungsgesetz und der Wahlordnung sowie Fragen der praktischen Umsetzung im Betrieb.

In diesem Seminar wird das „Vereinfachte Wahlverfahren“, das in Betrieben bis 100 ArbeitnehmerInnen zwingend und in Betrieben zwischen 101 und 200 ArbeitnehmerInnen freiwillig anzuwenden ist, behandelt.


REFERENTINNEN UND REFERENTEN

Dieter Stang, Rechtsanwalt, Stuttgart | Jürgen Zeller, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Stuttgart | Günther Stark, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Ludwigsburg | Frank Berger, Rechtsanwalt, Reutlingen | Frank Grüning, Rechtsanwalt, Tauberbischofsheim | Rechtsanwältin Anna Schuhmacher, EHZ Rechtsanwälte, Reutlingen


Termin
Seminar-Nr.
Ort
Kosten
Region
Anmeldung
Termin 01.12.2021
08:30–16:00 Uhr
Seminar-Nr. 821051
Kosten
Seminargebühr € 250,002
Tagungspauschale € 60,002
Region TBB
Anmeldung abgesagt
Termin 07.12.2021
08:30–16:00 Uhr
Seminar-Nr. 721005
Kosten
Seminargebühr € 250,002
Tagungspauschale € 51,002
Region RT-TÜ
Anmeldung
Termin 09.12.2021
08:30–16:00 Uhr
Seminar-Nr. 721006
Kosten
Seminargebühr € 250,002
Tagungspauschale € 51,002
Region RT-TÜ
Anmeldung
Termin 09.12.2021
08:30–16:00 Uhr
Seminar-Nr. 221009
Kosten
Seminargebühr € 250,002
Tagungspauschale € 44,002
Region S
Anmeldung ausgebucht
Termin 11.01.2022
08:30–16:00 Uhr
Seminar-Nr. 822001
Kosten
Seminargebühr € 250,002
Tagungspauschale € 69,002
Region HN-NSU
Anmeldung
Termin 11.01.2022
08:30–16:00 Uhr
Seminar-Nr. 822002
Kosten
Seminargebühr € 250,002
Tagungspauschale € 35,002
Region SHA
Anmeldung
Termin 19.01.2022
08:30–16:00 Uhr
Seminar-Nr. 922001
Kosten
Seminargebühr € 250,002
Tagungspauschale € 44,002
Region Alle
Anmeldung
Termin 20.01.2022
08:30–17:00 Uhr
Seminar-Nr. 922002
Kosten
Seminargebühr € 250,002
Tagungspauschale € 35,002
Region Alle
Anmeldung ausgebucht
Termin 27.01.2022
08:30–17:00 Uhr
Seminar-Nr. 922003
Kosten
Seminargebühr € 250,002
Tagungspauschale € 43,002
Region Alle
Anmeldung
|
2
zzgl. MwSt.
|
Freistellung nach § 20 BetrVG